20150420 102958Bornholm / Neksø – Kutterangeln auf Dorsch

Die Fläche der Insel Bornholm ist ca. 588 km² groß. Sie ist in Nordwest-Südost-Richtung 40 km lang. Die größte Breite in Südwest-Nordost-Richtung beträgt 30 km. Die Oberflächenform der Insel entspricht einem leicht gewellten Hügelland, die größte Erhöhung ist der 162 m hohe Rytterknægten. Um die Insel erstreckt sich eine 158 km lange Küste in der Ostsee. Am 10. April 1940 wurde Bornholm wie ganz Dänemark von deutschen Truppen besetzt. Nachdem zwischenzeitlich die Nachricht von der Gesamtkapitulation Deutschlands auch auf Bornholm eingetroffen war, übergab der General der Artillerie ,,Rolf Wuthmann” des IX. Armeekorps aus Ostpreußen am 9. Mai 1945 die Insel einem sowjetischen Vorauskommando. Da Bornholm nicht in direkter Nähe liegt, entwickelte sich Bornholm in den Nachkriegsjahren nur sehr langsam. Der Aufschwung für die ca. 43 Tausend Inselbewohner setzte erst so richtig mit dem Tourismus ein. Die Natur der Insel und ihre Strände lockten die Besucher nach Bornholm, aber auch das besondere Klima und die vielen Vorzeitdenkmäler halfen der Insel dabei. Die Naturphänomene wurden durch Rad- und Wanderwege erschlossen. Badetourismus ist an mehreren Stränden möglich. Durch den weißen Sand, das klare Wasser der Ostsee und das ausgeprägte solare Klima reiht sich der Strand von Dueodde zu den besten Ostseestränden dazu. Eine Besichtigung der pittoresken Alt- und Hafenstädte, die berühmten Rundkirchen und die Ruine von Hammershus, die älteste Burgruine Nordeuropas zählt, sollte man schon bei einem Urlaub auf der Insel besuchen.

Mein presönlicher Meerforellenrekord von 81cm aus der Brandung

Gerade die vielen Steilküstenabschnitte und die Flusseinläufe sind ein idealer Ort für uns Angler. Hier befindet sich ein gutes Angelrevier, um ein Brandungsangeln durchzuführen oder der beliebten Meerforelle aus der Brandung nachzustellen. Da sich aber auch viele Wracks, Riffe und auch viele Untiefen über 60 Meter tief um der Insel Bornholm erstrecken, ist der Erfolg bei der Kutterangelei so erfolgreich. Dies ist eines der wenigen Angelgebiete, wo man auch heute noch mit einer erfahrenen Kutterbesatzung zu seinen persönlichen Erfolg kommt. Hier ist es noch keine Seltenheit am Tag zwischen 50 bis 100 Dorsche zu fangen. Aber man kann auch andere Fischarten fangen z.B. Lachs, Meerforelle, Hering, Scholle, Hornhecht und vieles mehr.

Die Reisen von Köthener Angelreisen sind so geplant, dass wir einen Kutter mit max. 13 Personen an Bord von Kolberg aus nach Bornholm für unser Angelturn Chartern. Der Vorteil ist die Kosten für die Fährüberfahrten zu sparen. Außerdem sind diese Kutter mit den neuester nautischen Geräten ausgerüstet und haben einen außerordendlich guten Komfort an Bord, so dass eine Übernachtung an Bord nichts im Wege steht. Der Liegeplatz für den Kutter am Abend ist dann jeweils ein Hafen von Bornholm. Hier stehen uns Toiletten und Duschkabinen für die Körperpflege zur Verfügung. Auf Wunsch des Kunden werden sogar die Fische für ein kleines Entgeld von 25 Cent pro Fisch die Fische gleich von der Besatzung filetiert. Die fertigen Filets werden dann an Bord in Folientüten verpackt und zur Aufbewahrung in einen Tiefkühlschrank eingelagert.

Leistungen

  • An- und Abreise im komfortablen Kleinbus
  • Übernachtungen auf dem Angelkutter mit max. 15 Anglern
  • Vollverpflegung für die Zeit auf dem Kutter mit heißen Getränken Kaffee und Tee ( weitere Getränke sind im Preis nicht enthalten )
  • Ausfahrt beginnt am Anreisetag gegen 24.00 Uhr und endet am Abreisetag gegen 20.00 Uhr
  • Fischtransport in Kühlkiste möglich

Bonus: Bei Gruppenbuchungen bieten wir einen kostenlosen Abholservice im Umkreis von 15 km von Elsnigk an. Darüber hinaus berechnen wir einen entsprechenden Kraftstoffaufschlag.
Achtung: Zur Durchführung der Busreisen sind mindestens 8 Teilnehmer erforderlich!
Tipp: Diese Angelreisen sind auf Anfrage auch für die Selbstanreise buchbar